Klein aber Fein

Sie sind überall zu finden und doch irgendwie jedesmal einzigartig. Der heutige Blog dreht sich um dieses Phänomen, um das Phänomen der Streetart, und ihren Wurzeln: die Verbreitung kleiner Kunst(-objekte) auf der Straße. Mittlerweile findet man in Berlin und anderen Großstädten an jeder Ecke einen kleinen Sticker oder eine kleine Malerei von irgendeinem Streetart-Künstler, was auch irgendwie zur Stadt dazugehört. Es gehört sogar eine eigene Messe zum Thema Streetart dazu, die ich euch nur sehr ans Herz legen kann, da ich sie selbst im Oktober besucht habe, auch wenn es wohl noch ein knappes Jahr dauert bis sie wieder stattfindet, jedoch kann man sich das ruhig mal vormerken. Streetart gib es aber nicht nur in Berlin, letztendlich gibt es sie an fast jeder Stelle, was die Tatsache verdeutlicht, dass die Kunst sogar eine eigene Art „Google Street View“ hat, was ich sehr witzig finde und zum reinschnuppern auf jeden Fall empfehlen kann. Obwohl die Seite noch nicht all zu sehr mit Bildern gefühlt ist – wie ich finde-, aber dafür mit hochwertigen. Insgesamt ist die Streetart eine Thematik, die jeder für sich entdecken kann und wie ich finde auch sollte. Zum Beispiel findet man sehr schnell raus, wie vielseitig die Streetart ist, es müssen nicht unbedingt Zeichnungen oder Sticker sein es kann auch ganz anders aussehen…

… , obwohl die Message, die das Kunstwerk hat, die Gleiche sein kann…

… , was in diesem Fall wohl die Warnung vor dem „Big Brother“ ist. Aber auch wenn Streetart sehr oft politische Ansätze hat kann es genau so lustige, kreative und viele weitere Botschaften verbreiten, das spricht aber auch nur für die Vielseitigkeit der Kunst, was wohl auch ein Grund ist, warum so viele unterschiedliche Arten von Menschen Streetart betreiben. So ist beispielsweise sogar das Strichmännchen eines Vorschülers auf der Busbank eine Art von Streetart, auch wenn es nicht unbedingt künstlerisch wertvoll sein muss.

So das wars dann von mir, nun kann sich jeder selbst mit dem Thema Streetart auseinandersetzen, wenn er Interesse hat. Und das Schöne ist, man kann es fast überall. Viel Spaß dabei, hier noch ein paar Bilder für euch ;), bis bald…

 

by Public Pee

Advertisements

5 Gedanken zu „Klein aber Fein

  1. Hey netter Blog.

    Mir würde es gefallen, wenn du zu deinen Bildern noch den Standort schreiben würdest, um das besser nachvollziehen zu können. – Möglicherweise begegnet man diesem Grafitti und erinnert sich dann an deinen Blogartikel.

    Gruß wordful Wireless

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s